Sachverständigenbüro Kriszt

- ein klarer Kopf an Ihrer Seite -

Infos für Autofahrer

21. Dezember 2016

Quotenvorrecht

Es dürfte allgemein bekannt sein, dass bei unklarer Haftungssituation es sinnvoll sein kann, eine bestehende Vollkasko-Versicherung in Anspruch zu nehmen, um dann nach Haftungsklärung die verbleibenden Ansprüche...Mehr...

21. Dezember 2016

Über Sinn und Unsinn von sogenannten Schadenportalen

Wie Heuschreckenplagen überziehen von Zeit zu Zeit sogenannte Schadenportalbetreiber das Land und bieten insbesondere Kfz-Reparatur-betrieben die scheinbar perfekte Lösung für alle Schadenabwicklungsprobleme. Geworben wird mit ...Mehr...

21. Dezember 2016

Wertminderung bei Oldtimern

Höchstrichterlich ist zwischenzeitlich entschieden, dass es Altersgrenzen bei der Frage der merkantilen Wertminderung genauso wenig gibt wie Laufleistungsgrenzen. Hieraus kann unmittelbar...Mehr...

21. Dezember 2016

Unabhängiges Gutachten nach VKU

Trotz modernster Technik und trotz hoher effizienter Fahrerassistenzsysteme sind Verkehrsunfälle auch heute noch unvermeidlich. Die hohe Verkehrsdichte in Deutschland...Mehr...

14. April 2016

Erste Gerichtsentscheidungen zur Abgasthematik

Mit Datum vom 16.03.2016 hat das LG Bochum (AZ: I-2 O 425/15) eine Klage abgewiesen, mit der der Kläger die Rückabwicklung des Kaufvertrages aufgrund...Mehr...

16. Dezember 2015

Wann ist ein Unfall offenbarungspflichtig?

Die Definition des Unfalls geht auf eine Entscheidung des Reichsgerichts zurück, das wie folgt formuliert hat: „Ein Ereignis, das einen erheblichen Schaden verursacht und weiteren Schaden zu verursachen droht“ (ohne zwischen... Mehr...

9. Dezember 2015

Wozu benötige ich überhaupt noch einen Kfz-Sachverständigen

Immer wieder wird die Frage gestellt, wozu man nach einem Verkehrsunfall einen Kfz-Sachverständigen benötigt. Ist nicht die Werkstatt in der Lage, einen Schaden mit Kostenvoranschlag exakt zu dokumentieren und führt nicht die... Mehr...

9. Dezember 2015

Digitalisierung der Schadenwelt - Wer zahlt die Zeche?

Überall spricht man von der Digitalisierung der Schadenwelt und gelegentlich gewinnt man den Eindruck, dass man in einigen Kreisen glaubt, dass es nur noch virtuelle Verkehrsunfälle geben kann. Dankenswerterweise holt die... Mehr...

9. Dezember 2015

Notwendigkeit Schadengutachten

Geschädigte Autofahrer sind nach einem Verkehrsunfall häufig verunsichert, ob ein unabhängiges Schadengutachten überhaupt nötig ist, insbesondere wenn der gegnerische Versicherer scheinbar großzügig auf ein Gutachten verzichtet.... Mehr...

9. Dezember 2015

Abrechnung des Fahrzeugschadens nach dem „Vier-Stufen-Modell“ des BGH

Um die Frage nach der im Einzelfall zulässigen Abrechnungsvariante zu beantworten, sind stets die Bruttowerte der Reparaturkosten zuzüglich merkantilem Minderwert dem Wiederbeschaffungswert bzw. dem Wiederbeschaffungsaufwand (=... Mehr...

16. Februar 2015

Nach einem Verkehrsunfall ist ein unabhängiges Schadengutachten unentbehrlich

Trotz modernster Technik und trotz hoher effizienter Fahrerassistenzsysteme sind Verkehrsunfälle auch heute noch unvermeidlich. Die hohe Verkehrsdichte in Deutschland mit 45 Millionen Pkw führt naturgemäß auch zu... Mehr...

11. August 2014

10 wichtige Punkte nach einem Unfall

Sofern Sie unverschuldet mit Ihrem Fahrzeug in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, sollten Sie im eigenen Interesse unbedingt folgende Punkte beachten: 1.  Werkstatt des Vertrauens Sie haben das Recht, Ihr Fahrzeug in... Mehr...

11. August 2014

Aufnahme von Unfallschäden am Unfallort

Polizeibeamte, Ordnungsbehörden, gelegentlich auch Kfz-Sachverständige oder die Staatsanwaltschaft sind mit der Aufnahme unfallrelevanter Daten häufig schon am Unfallort befasst. Natürlich ist der Geschädigte – genauso wie der... Mehr...

8. August 2014

Sogenannte Verbringungskosten bei der Unfallschadeninstandsetzung

Verbringungskosten fallen an, falls der Kfz-Betrieb im Rahmen der Reparaturdurchführung das Fahrzeug beispielsweise in eine Lackiererei oder in einen Karosseriebetrieb verbringt. Derartige Kosten können auch dann geltend gemacht... Mehr...

8. August 2014

Bagatellschadensgrenze

Die sogenannte Bagatellschadengrenze hat nach einem Verkehrsunfall nur eine einzige Bedeutung. Als Bagatellschaden wird ein Schaden bezeichnet, der für jeden automobiltechnischen Laien ohne Weiteres als sehr einfach gelagerter... Mehr...

8. August 2014

Nutzungsausfall statt Mietwagen

Der Geschädigte hat alternativ zur Anmietung eines Mietwagens während der unfallbedingten Nichtnutzbarkeit seines Fahrzeuges die Möglichkeit, sog. „technisches Schmerzensgeld“ zu fordern. Man spricht hier von der nach Tagesätzen... Mehr...

8. August 2014

Zur Höhe des Stundenverrechnungssatzes

Viele Kunden sind verunsichert, weil sich in den letzten Jahren der Stundenverrechnungssatz für eine Werkstattstunde deutlich erhöht hat. Nicht berücksichtigt wird in dieser Diskussion jedoch, dass der größte Teil des so... Mehr...

8. August 2014

UPE-Aufschläge

Bei UPE-Aufschlägen handelt es sich um Preisaufschläge auf die unverbindlich empfohlenen Preise für Ersatzteile. Diese Aufschläge sind branchenüblich, beispielsweise auf Grund des konkreten Beschaffungsaufwandes oder auf Grund... Mehr...

8. August 2014

Mietwagenkosten – Welchen Anspruch hat der geschädigte Autofahrer nach einem Verkehrsunfall?

Nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall hat der Geschädigte in der Regel Anspruch darauf, während der unfallbedingten Nichtnutzbarkeit seines Fahrzeuges ein Mietfahrzeug zu fahren. Die Kosten hierfür hat der gegnerische... Mehr...

Weitere Info´s unter: http://www.bvsk.de/aktuell